Sie befinden sich auf der Seite: ZUKUNFTSMODELLE / DORV / 

DORV

Dienstleistung und
Ortsnahe
Rundum
Versorgung

Schließt der letzte Nahversorger, fehlt der Frequenzbringer im Ort und es geht ein unverzichtbares Stück Lebensqualität verloren; der Gemeinde fehlt ein wichtiger Standortfaktor.
Um dieser Gefahr entgegen zu wirken, muss die Nahversorgung unter den heutigen Bedingungen von Markt und Wettbewerb erhalten werden. Dies funktioniert aber heute nur, wenn man neue Wege findet und organisatorisch neue Ansätze findet.
 

Das DORV- Modell sieht den Aufbau eines Zentrums mit Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs vor, die mit Dienstleistungen, sozial-medizinischer Versorgung, kommunikativen und kulturellen Angeboten gekoppelt und ortsnah angebunden werden. So wird es zum multifunktionalen Zentrum zur Sicherung der Grundversorgung in Gemeinden.

In einem strukturierten bürgerschaftlichen Prozess wird ein am örtlichen Bedarrf orientiertes Konzept fürfür ein solches DORV-Zentrum entwickelt, auf Wirtschaftlichkeit überprüft und Schritt für Schritt in enger Zusammenarbeit mit den BürgerInnen umgesetzt.
Dabei wird darauf geachtet, möglichst viele Produkte und Dienstleistungen aus dem eigenen Ort, bzw. der Region zu integrieren, so dass die lokalen und regionalen Strukturen und Wirtschaftskreisläufe gestärkt werden.


Das 5-Säulen Modell

Abhängig vom örtlichen Bedarf wird entschieden, welche der 5 Säulen im DORV- Zentrum verwirklciht werden.

Säule 1: Grundversorgung:
Verkauf von Lebensmitteln und Gütern für den täglichen Bedarf

Säule 2: Dienstleistungen:
Verkauf oder Bereitstellung von öffentlichen, halböffentlichen und privaten Dienstleistungen in einem besucher- und beratungsfreundlichen Bereich

Säule 3: Soziales Leistungsangebot und medizinische Versorgung
Bereitstellung, Vermittlung und Koordinierung sozialer Dienstleistungen und medizinischer Versorgung

Säule 4: Kommunikation
DORV als Zentrum der Kommunikation und der Vernetzung im Ort

Säule 5: Kultur
DORV als Veranstaltungsort für kulturelle Aktivitäten


Schritt für Schritt zum DORV-Zentrum

  • Basisanalyse
    Ausgangspunkt ist eine Basisanalyse, die zeigt, ob sich ein DORV-Zentrum am angedachten Standort überhaupt rechnet.
     
  • DORV-Team Workshop
    In einem zweitägigen Workshop werden die Mitglieder des DORV-Teams spezifisch für die Iniziierung eines DORV-Zentrums qualifiziert.
     
  • Planungsphase:
    Auf Grundlage  einer Haushaltsbefragung wird in der Planungsphasse das kundenorientierte Angebots- und Dienstleistungsspektrum geprüft. Unter Einbindung örtlicher und regionaler Partner wird die Betreiberstruktur festgelegt und die Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit berechnet - hier entscheidet sich, ob das Ganze als bürgerschaftliches, als kaufmännisches oder als integratives Modell realisiert werden kann.
     
  • Umsetzungsphase:
    Nach Klärung der Fördermöglichkeiten und Finanzierung wird am geplanten Standort das DORV-Zentrum gebaut, bzw. umgebaut, die Ladeneinrichtung geplant, das Sortiment festgelegt und entsprechend dem Personalkonzeptdie passenden MitarbeiterInnen gesucht.

...